© 2020 by Psykomichi

&&

Impressum

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Instagram
  • Michi

TESTBERICHT: Tapo C200

Vor einiger Zeit habe ich berichtet, dass TP Link unter neuem Namen günstigere Smart Home Geräte veröffentlicht. Die Tapo Kamera habe ich nun seit sechs Wochen im Einsatz.

Die Tapo Kamera ist eine reine Indoor Kamera. Die C200 kann sich um 360 Grad drehen (vom Strom Anschluss einmal rum und zurück) und in einem Winkel 70 Grad auf und ab bewegen. Der Bild Ausschnitt hat 130 Grad. Dabei ist ein sehr langes Strom Kabel weiches ohne Probleme die Montage an der Decke ermöglicht, ca. 2,80m. Mit einer kleinen Platte die mit 2 Schrauben an der Decke montiert wird. Natürlich kann sie auch auf den Schrank gestellt werden.


Sie hat einen ausgezeichneten Nacht Modus. Auch die HD Auflösung wirkt klar und genau. Sie bietet ein 2wege Audio System und ein Alarm Modus der über die App aktiviert wird. Für die Cam gibt es von TP Link eine eigene App die Tapo Cam App (Android/ iOS) hier können bis zu 32 Kameras bedient werden. Die können von hier aus bewegt werden, die Audio Ausgabe und der Alarm wird auch hier ausgelöst.

Es gibt einen Skill der es ermöglicht die Cam auf einem Echo Show anzeigen zu lassen. Mit dem Fire TV hab ich es bei mir leider nicht zum Laufen bekommen. Für Aufnahmen gibt es einen Mirco SD Slot der bis 128gb unterstützt. Somit wird auch keine Cloud benötigt. Mit persönlich gefällt dir Lösung ohne Cloud, viele Nutzer stört dies allerdings liest man in den Amazon-Bewertungen.


Für nicht Mal 50EUR (aktuell 34,90EUR) gibt es die Kamera bei Amazon zu kaufen. Für diesen Preis und den Umfang der Funktionen ist es eine top Kamera. Gute Bewegungs-Erkennung, 2-Wege-Audio, Nachtsicht und ohne Cloud Anbindung trotz fernzugriff. Hier bekommt für Innen wirklich eine sehr gut ausgestattete Kamera. Wer also für innen eine sucht und auf eine Cloud verzichten kann, sollte sich diese Kamera definitiv zulegen.



Ich stehe in keiner Verbindung zum Hersteller.