• Michi

Alexa: Fragen werden nun von Nutzern beantwortet

Vor einigen Wochen wurde die Auswertung von nicht verstanden Anfragen an Echo Lautsprecher durch unsere Medien. Amazon geht nun noch ein Schritt weiter.

Als das mit den Daten bekannt wurde, war Amazon erst einmal der einzige Hersteller der kein Verbesserungsprogramm bereitstellte. Denn Kunden aber eine Option überlies die Daten zu löschen (Tipps& Tricks). Nun sollen Nutzer, Nutzerfragen beantworten. Nicht das ihr nun denkt andere Nutzer hören eure Stimme, so ist es nicht.


Woher die Fragen kommen oder wer sie gefragt hat, bleibt unbekannt. Genauso bleiben die Antwort Geber anonym. Es geht darum das generelle Fragen, die Alexa nicht beantworten kann von Nutzern beantwortet werden sollen. Ziel des Ganzen ist Alexa bisherige Wissenslücken verschwinden lassen und sie somit schneller und effizienter lernen zu lassen. Im Punkte „Suche“ hat Alexa gegen Google, bisher immer das nachsehen, dies ist ein Ansatzpunkt der durch das „Amazon-Answers“ verbessert werden soll.


Das Thema ist nicht ganz neu, bisher war es nur ein ganz kleiner Teil von Kunden, die zum „Amazon- Answers“-Programm zugelassen wurden. Ab jetzt kann jeder der möchte daran teilnehmen, allerdings bisher nur in englischer Sprache. Ob und wann es Amazon-Answers im deutschsprachigen Raum eingesetzt wird ist bislang unbekannt.

© 2020 by Psykomichi

&&

Impressum

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Instagram